Treibhaus Luzern

Beiz: 10:00 | Doors: 19:30 | Show: 19:30

Ausstellung, Zertifikat: 2G - Maskenpflicht, Konsumation im Sitzen

Lena Pfäffl x Kunstvitrine – superposition

Seit 2015 werden in der kleinen aber feinen Vitrine regelmässig neue Kunstwerke junger Künstler*innen vorgestellt. Hier hat (fast) alles Platz!
Seit 2015 werden in der kleinen aber feinen Vitrine regelmässig neue Kunstwerke junger Künstler*innen vorgestellt. Hier hat (fast) alles Platz!

Lena Pfäffl x Kunstvitrine – superposition

Times

Beiz

10:00

Doors

19:30

Show

19:30

Ende

00:30

Tickets

Preis

Gratis

Informationen

Die Veranstaltung ist auf Personen mit 2G Covid-Zertifikat beschränkt! Wer keines hat oder will soll bitte keine Tickets kaufen - wir sind nicht zu einer Rückerstattung verpflichtet. Das Tragen einer Maske wird im Innenraum aber dennoch empfohlen. Genauso wie die Benützung der SwissCovid App.

---

Der Ausstellungsraum der Kunstvitrine erinnert einerseits an ein Schaufenster, welches um die Aufmerksamkeit der Passant*innen buhlt und mit ihren Inhalten wirbt. Diese Werbeästhetik wird von der Künstlerin durch ähnliche visuelle Strategien in ihrem Werk aufgenommen. Andererseits ist die Vitrine durch ihren Standort im Jugendkulturhaus auch eng mit dem Kontext des Clubs und des Nachtlebens verknüpft. Über diese beiden Herangehensweisen widmet sich die Künstlerin den Fragen nach Aufmerksamkeit, Repräsentation, kollektive und individuelle Erfahrung. Dabei behandelt sie auch die Thematik von Body Memories, vom eigenen Körper und das Verhältnis zu fremden Körper und damit verbundenen Berührungen, die durch die aktuelle Krise eine neue Bedeutung erhalten hat.

Wir verwenden Cookies um unsere Besucherstatistik zu führen und die Performance unserer Social Media Kampagnen zu messen. Bitte entscheide dich, ob du unsere Cookies akzeptieren möchtest.